englishfrancaisEspañolitaliano




















 















Nacchini - Treviso - Piazza S. Maria dei Battuti

clicca per ingrandire l'immagineDie auf der Orgelempore oberhalb des Haupteinganges befindliche Orgel mit einem neoklassizistischen Gehäuse, das in Scheinmarmor mit goldenen Kapitellen ausgeführt ist, läßt sich Pietro Nacchini zuschreiben. Sie gilt als die älteste Orgel der Stadt. Oberhalb des Spieltisches ist zu lesen: PETRUS NACHINI FECIT ANNO MDCCL OPUS CLIX.
Die Orgel blieb uns bis in die heutigen Tage fast unversehrt erhalten. Unberührt blieb sie auch von den Reformen, von denen die Orgeln aus dem 18. und 19. Jahrhundert häufig betroffen waren, weil sie dem geänderten Geschmack und den neuen Erfordernissen an die Aufführung angepaßt wurden.
Nachdem sie nach dem letzten Krieg nicht mehr benutzt wurde, erfolgte eine erste Restaurierung erst im Jahre 1971. Die Orgel wurde schließlich im Jahre 1994 von Francesco Zanin aus Codroipo nochmals restauriert, da sie aufgrund von Restaurierungsarbeiten der Orgelempore und anderer Werke im Kircheninneren erneut außer Betrieb war.
 

clicca per ingrandire l'immagine

clicca per ingrandire l'immagine
  
DISPOSIZIONE FONICA DELLO STRUMENTO
Registri azionati da tiranti a pomello collocati in una colonna a destra della tastiera:
 
Principale bassi 8'
Principale soprani
Ottava
Quintadecima
Decima nona
Vigesima seconda
Vigesima sesta
Vigesima nona
Voce Umana
Flauto in Duodecima
Cornetta
Tromboncini Bassi
Tromboncini Soprani
Contrabbassi
ACCESSORI
Tamburo sull'ultimo pedale
Tiratutti a manovella e a pedaletto