englishfrancaisEspañolitaliano




















 















Serassi - Treviso - Via S. Agostino

clicca per ingrandire l'immagineIn unserer Region, in der die Orgeln aus dem 18. und 19. Jahrhundert der venetischen Schule dominieren, ist eine Orgel der lombardischen Schule eine Neuheit.
Die Orgel Serassi von S. Agostino wurde im Jahre 1858 gebaut und die Tatsache, daß man sich an einen lombardischen Orgelbauer wandte, war vielleicht durch die Präsenz des religiösen Ordens Somasco, der in der Lombardei seine Wurzeln hat, in dieser Kirche bedingt.
Das Instrument unterscheidet sich im phonischen Bereich von der essentiellen Rationalität der venetischen Tradition und ist reich an Farbtonregistern. Sie befindet sich auf der Orgelempore oberhalb des Haupteinganges der Kirche in einem neoklassizistischen, mit Scheinmarmor dekorierten Gehäuse. Die Orgel wurde vor kurzem vom Orgelbauer Giorgio Carli di Pescantina (VR) restauriert.
Für besichtigungen wenden Sie Sich an die Pfarrkirche S. Maria Maggiore.
 

clicca per ingrandire l'immagine

clicca per ingrandire l'immagine
  
DISPOSIZIONE FONICA DELLO STRUMENTO

 
GRAND'ORGANO
Principale bassi
[16']
Principale Soprani
Principale Bassi
[8']
principale Soprani
Ottava Bassi
Ottava Soprani
Quintadecima
rit. Sol4
Decimanona
rit.Do#4
Vigesimasesta
rit. Do#3-4
Vigesimanona
rit. Sol 2-3-4
Trigesima e sesta rit.
rispett. Do#2-3-4 Sol#2-3-4
istromentazione
Corni da caccia Soprani
[16']
Cornetto a due Canne
XV-XVII
Fagotto Bassi
8'
Trombe Soprani
8'
Violoncello Bassi
4'
Flauto reale Soprano
8'
Ottavino Soprani
2'
Voce Umana Soprani
8'
Clarinetto Soprani
16' (combinato)
Tromboni al pedale
MELODIUM
Ottava Bassi
8'
Viola Bassi
4'
Violoncello Soprani
8'
Flauto in ottava Sopr.
8'
Violetta Soprani
8'
Voce Flebile Soprani
8'
Pedaletti per:
Fagotto
Corno Inglese
Ottavino
Gelosia dell'Eco
Tiratutti
Combinazione Libera alla lombarda
Pressione del vento mm.49 su colonna d'acqua
Accordatura a temperamento equabile